MX-F IWAKI Magentbetriebene Kreiselpumpen

Iwaki MX-F Magnetgetriebene Kreiselpumpen für hohe Lebensdauer und Effizienz unter schwierigen Bedingungen.

Mit der Iwaki MX-F Magnetpumpen Serie wurde eine Pumpen nach dem neusten Entwicklungsstand konstruiert. Hochwertige ETFE Bauteile tolerieren schwierigste Bedingungen und aggressive Chemikalien. Die MX-Serie hat eine zweifach gelagerte Welle, das Iwaki eigene kontaktfreie System mit selbstkühlender Konstruktion und ein zweigeteiltes Gehäuse. Auch bei Betrieb gegen geschlossene Klappen, Trockenlauf und Kavitation zeigen die MX-F magnetbetriebenen Kreiselpumpen herrvoragende Eigenschaften. Die MX Kreiselpumpen sind ideal geeignet für hochreine Chemikalien und chemische Großprozesse.
Mit der MX-F Pumpen Ausführung mit Karbonlagern ist Trockenlauf für kurze Zeit möglich.

Für diese Pumpen gelten aus Sicherheitsgründen Gesetzliche-Exportbeschränkungen.
Aus diesem Grund erfolgt seitens Iwaki keine Angebotserstellung ohne korrekt ausgefüllte Endverbleibserklärung

Pumpen wie für Sie gemacht, individuell nach ihren Bedürfnissen.

Unsere Mitarbeiter beraten sie gerne und lassen Ihnen ein Angebot zu kommen.

Selbstkühlende Konstruktion (Internationales Patent angemeldet)
Durch  die  Hitzeauslassbohrungen  in  den  festen  Teilen  zwischen  Laufrad  und  Magnetkapsel  muss  das  Medium  um  Welle  und  Lager  zirkulieren.  Hier-durch  wird  eine  effektive  Wärmeabfuhr  gewährleistet, um thermale Deformation und Materialverschmelzungen zu vermeiden. (außer MX-F100)

Die Trockenlauffähigkeit und Effizienz der bisherigen Modelle wurden nochmals verbessert.

  • Eine verbesserte mechanische Konstruktion erlaubt den Betrieb unter   anormalen Bedingungen und reduziert sowohl die Betriebskosten als auch den Wartungsaufwand.

  • Das zweigeteilte, spiralförmige Gehäuse erhöht die Effizienz. (Patent angemeldet)

  • Einfach konstruiert, robust und leicht zu warten

  • Fluorkunststoff, hervorragende Beständigkeit gegen Chemikalien.

MX-F Magnetkreiselpumpe 
mit kontaktfreiem System

Durch die innovative Anordnung von Antriebsmagnet und angetriebenem Magnet wird die Bewegung der Magnetkapsel durch die magnetische Anziehungskraft kontrolliert, um zu verhindern, dass der hintere Ring und  der hintere Teil des Lagers ständig miteinander in Kontakt  kommen. Dies wird auch bei  Trockenlauf gewährleistet. Dieser Aufbau reduziert die Wärmeentwicklung und sichert gleichzeitig die Gleitfähigkeit der einzelnen Komponenten. (außer MX-F100)